Pro Superstock Cup 2021

To finish first, you first have to finish!


Name: Daniel Kirchhoff

Geburtsort: Coesfeld

Geburtsdatum: 22.06.1988

Körpergröße: 205 cm

Gewicht: 92 kg

Motorrad: BMW S1000RR K46, alternativ BMW M1000RR K66

Vorbilder: Casey Stoner, Michael Schumacher

Lieblingsstrecke: Motorland Aragón, Autodromo Internazionale del Mugello


Stärken: Zielgerichtet, ehrgeizig, realistisch, selbst reflektiert, loyal

Ziel: Mich stetig verbessern, um meine gesetzten Ziele zu erreichen


Das Motorrad artgerecht auf der Rennstrecke am persönlichen Limit zu bewegen, ist eine meiner größten Leidenschaften.


Man muss an seine Berufung glauben und alles daran setzen sein Ziel zu erreichen!


Daniel Kirchhoff (D) #39 / Pro Superstock Cup 2021

Im Alter von acht Jahren machte ich meine ersten Erfahrungen im 4Rad-Motorsport. Im Kart drehte ich im Bambini-Kart meine Runden und stieg später zu den Junioren auf. Leider musste ich das Kart fahren aufgrund meiner Körpergröße und meines Gewichts frühzeitig aufgeben.


Die Leidenschaft für das Motorradfahren habe ich 2015 für mich entdeckt.

Ich war 2015 erstmalig mit meiner BMW S1000RR auf einer Rennstrecke in Brünn unterwegs. Im Jahr darauf folgten viele Trainings auf unterschiedlichen Tracks im In- und Ausland. Es kam, wie es kommen musste, der „Virus“ Motorrad & Rennstrecke ließ mich seitdem nicht mehr los. Meine ersten Cup-Erfahrungen sammelte ich 2016 im Hafeneger Cup, welchen ich mit einer längeren Zwangspause beenden musste. Ab 2017 folgten verschiedene Gaststarts bei den unterschiedlichen Cup-Veranstaltungen in ganz Europa. 2020 startete ich erstmalig im OWCup, ONK SuperCup 1000, in den Niederlanden.


Ich freue mich auf die neue Saison Herausforderung - Pro Superstock Cup 2021

In den letzten Jahren habe ich in kurzer Zeit viel gelernt. Ich werde versuchen, dass in die neue Saison mitzunehmen, um mein fahrerisches Level stetig weiterzuentwickeln . Ich freue mich auf viele neue Fahrer, Rennstrecken sowie Eindrücke und fühle mich geehrt ein Bestandteil der IDM Familie in dieser Klasse zu sein und in dieser tollen Startaufstellung stehen zu dürfen.

Meine Absicht als Rookie im Pro Superstock Cup ist es, so viel wie möglich vom Starterfeld zu lernen und die neu gewonnen Eindrücke auf der Strecke umzusetzen. Mein Ziel in dieser Klasse ist es, einige Resultate unter den Top 10 des Teilnehmerfeldes einfahren zu können. Dafür habe ich in den letzten Monaten hart trainiert. Ich kann es kaum erwarten, dass die neue Saison beginnt. Ich freue mich auf diese großartige neue Herausforderung.


Wie aus der #99 die Startnummer #39 entstanden ist

Nach der Einschreibung in den Pro Superstock Cup bin ich darüber informiert worden, dass noch ein zweiter Fahrer mit meiner Startnummer der #99, Dirk Walter WSB Endurance #99, eingeschrieben ist. Bei der Vergabe der Startnummer konnten wir uns auf einen Deal einigen. Wir fighten die Entscheidung über die Vergabe der #99, für die kommende Saison 2022, auf die Rennstrecke aus. Der besser Platzierte aus diesem Jahr 2021, wird in der nächsten Saison mit der #99 an den Start gehen dürfen. Die Entscheidung für die Startnummer #39 fiel im Nachhinein aus emotionalen Gründen. Ich konnte mich sehr schnell entscheiden und brauchte nicht lange zum überlegen, da die #39 die Startnummer meiner Mutter ist.


Sponsoren

Ich freue mich die Unterstützung, Kooperation und den Support von folgen Unternehmen zu genießen:


· Superbike Racing/ Online Shop Race Parts

· DISPLAYED EMOTION/ Motivationsvideo/ Coaching

· Kirchhoff Moto/ Fahrzeughandel


Mein besonderer Dank gilt der Firma Wilbers Racing Team¸ Wilbers Products GmbH. Seit 2017 erhalten ich Support, Unterstützung und Begleitung in allen technischen Fragen, Fahrwerkseinstellung sowie Datarecording.


Vielen Dank für Dein Interesse und Deine Aufmerksamkeit. Hoffentlich drückst Du mir für die Saison 2021 die Daumen und wir sehen uns im Fahrerlager.


Life is racing & sportliche Grüße!

Daniel



18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen